© 2017 by Reiner Beckers. Proudly created with Wix.com

Wir schreiben das Jahr 1970: Fünf Jungs aus Heinsberg-Kirchhoven, allesamt Messdiener, gründen die Band "Atlantic". Es sind Harald Jöris (Gitarre, Bass), Josef Pelzer (Schlagzeug, Trompete, Gesang), Peter Philippen (Trompete), Guido Thönnissen (Keyboard) und Helmut Thönnissen (Gitarre), die sich zusammenfinden und zunächst die hl. Messen musikalisch mitgestalten. Hieraus entwickeln sich schließlich die sogenannten "Beat-Messen".

Kurze Zeit später kommen Marlies Cremer (Gesang) und Leo Windelen (Gitarre) hinzu. Neben den Auftritten in der Kirche (u.a. in der Kapelle Braunsrath), spielt die Band nun auch zu Kirmesveranstaltungen, so z.B. in Kirchhoven-Vinn in der Gaststätte Cremer. 

Mitte der 70er stoßen Günter Jöris und Dieter Fuchs zu Atlantic. Günter übernimmt das Schlagzeug von Josef Pelzer, der sich fortan nur noch auf den Gesang konzentriert. Dieter übernimmt die Rythmusgitarre und zeigt, was er bei seinem "Lehrer" Leo Windelen gelernt hat. Leo übernimmt den Bass, der bis dahin vom Keyboarder gespielt wurde.

Marlies Cremer und Josef Pelzer beenden schließlich ihre Musikerkarriere. Dafür kommt "Multitalent" Arno Schmitz zu Atlantic: Er beherrscht Bass, Solo-Gitarre, Clarinette, Saxophon und Keyboard.

Atlantic spielt Ende der 70er nicht nur auf sämtlichen Kirmesveranstaltungen im Kreis Heinsberg, sondern auch mehrmals wöchentlich in der Discothek Himmerich.

Von 1980 - 1985 ist Atlantic in der Besetzung Günter Jöris, Dieter Fuchs, Leo Windelen und Guido Thönnissen annährend jedes Wochenende musikalisch unterwegs, 

Zum Tanz in den Mai 1985 spielt die Band in dieser Besetzung zum letzen Mal im Heimatort Kirchhoven. 

Nach kurzer Pause geht es noch im Jahr 1985 weiter mit Atlantic: Günter Jöris und Dieter Fuchs holen die Gebrüder Guido und Ralf Kemper (Bass, Solo-Gitarre) sowie Heinz Schlömer (Keyboard) mit ins Boot. Nach dem Ausstieg von Ralf Kemper ist die Band  wieder zu Viert und beendet im Jahr 2000 eine überaus erfolgreiche Ära.

Diesmal dauert es 2 Jahre, ehe Atlantic ab 2002 wieder "0n tour" ist. Rudi Rheimann übernimmt den Job an der Taste, Ralf Kemper kommt wieder dazu. Bis 2007 spielt die Band sporadisch auf Konzert- oder Kirmesveranstaltungen.

Seit nunmehr 3 Jahren ist Atlantic wieder regelmäßig zu sehen und zu hören. Man könnte sagen, Atlantic ist zurückgekehrt zu den Wurzeln (O-Ton Günter Jöris: "Back to the roots"):  Das Repertoire der Band besteht überwiegend aus den bekannten Songs der 70er und 80er.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now